Zurück Forum Petroleum  

Steckbrief-Details


Rubrikenübersicht > Starklichtlampen > Mewa > MEWA Starklichtlampe Steckbriefnummer: 209
Text/Bild 5673-mal angesehen
Titel MEWA Starklichtlampe
vom 16.11.2004 12:29:43
Text Diese Lampen wurden in der DDR auf Produktionsanlagen der HASAG Lampen in Leipzig gefertigt.

Form und Details weisen daher eine große Ähnlichkeit zur Hasag 351 auf. Das verwendete Material leider weniger... es wurde überwiegend einfaches Stahlblech verwendet.

Die Laterne ist absolut baugleich zur BAT Lampe, die auch in gleicher Produktionsstätte hergestellt wurde. Wann nun welche Lampe gebaut wurde, konnte trotz großer Bemühungen noch nicht eindeutig klargestellt werden.

Leider trägt diese Lampe keinerlei Herstellerzeichen, manche MEWA haben ein "M" auf dem Tankboden eingeprägt. Diese hier nicht.

Diese Laternen sind wohl für den Betrieb mit Benzin ausgelegt. Ich betreibe sie nur mit reinem Petroleum und habe bislang keine Probleme damit.

Wenn sich jemand mit der Geschichte der BAT / MEWA Laternen auskennt, freue ich mich über Informationen.

Zusätzliche Steckbriefinformationen
Baujahr ? zwischen 1945 und 1946 ?
Wo gibt es mehr www.scherning.de/Lampen/mewa.htm

Daten zur Person
Name Torsten Scherning aus: 55118 Mainz
      Deutschland

Kontaktdaten
Telefon auf Anfrage Mobilfunk
Telefax    


ClassAd V 3.00 - ©2002 cts-projects&software
Zurück Forum Petroleum