Zurück Forum Petroleum  

Steckbrief-Details


Rubrikenübersicht > Tips & Tricks, Eigenbauten, Lesenswertes > Werkstatt > Entrosten , Bio-Rostlöser Steckbriefnummer: 486
Text/Bild 4905-mal angesehen
Titel Entrosten , Bio-Rostlöser
vom 04.02.2006 20:21:23
Text Zum ansetzen einfach normalen Essig 5-6%ig nehmen und soviel Streusalz darin auflösen, bis sich kein Salz mehr löst. Statt Streusalz kann man auch Tafelsalz und statt Essigsäure kann man auch Zitronensäure nehmen. Die Eisenteile darin einlegen, je nach Rostansatz auch länger, Tag, Woche - täglich kontrolieren. Die Schlüssel lagen eine Woche im Bad und der anhaftende Rost ließ sich mit einem Küchenschwamm problemlos entfernen. Die Rostschicht auf den Schlüsseln war wirklich dick und lag an einer 10 Jahre-Lagerung in einer naßen Werkzeugkiste. Will man einen pastösen oder gelförmigen Rostlöser herstellen, fügt man einer kleinen Menge einfach soviel Mehl hinzu, bis die entsprechende Konsistenz erreicht ist. Einreiben, einwirken lassen und mit Wasser abspülen.

Zusätzliche Steckbriefinformationen
Baujahr
Wo www.lampenkueche.de

Daten zur Person
Name Peter Bendel aus: 32107 Bad Salzuflen
      Deutschland

Kontaktdaten
Telefon Mobilfunk
Telefax    


ClassAd V 3.00 - ©2002 cts-projects&software
Zurück Impressum / Datenschutz |  Forum Petroleum